22.3.2021 - Weltwasser-Tag

Was sagen die Vereinten Nationen? Ihr diesjähriges Motto ist vielsagend und hoffnungsvoll: Wert des Wassers.

„Dies geht weit über den finanziellen Gesichtspunkt hinaus und umfasst auch den ökologischen, sozialen sowie kulturellen Wert von Wasser.“ Eine leise Kritik sei an dieser Stelle aus unserer Sicht zwingend notwendig. Denn es fehlt in dieser Auflistung die eminent wichtige Rolle des Wassers für die Gesundheit aller Lebewesen. Die folgenden Ausführungen der Vereinten Nationen deuten möglicherweise darauf hin. „Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein unverzichtbares Gut. Gerade im Hinblick auf den Klimawandel, sich ändernder Konsummuster und dem Bevölkerungswachstum sollen die Menschen sich mehr Klarheit über die Rolle und Leistungen des Wassers in allen Bereichen ihres Lebens und für die biologische Vielfalt verschaffen. Wasser ist eine begrenzte Ressource, deren Wert es zunächst zu erkennen gilt, um es schätzen und schützen zu können.“ Vieles richtig, eines wird explizit aber nicht genannt. Das Thema Wasser und Gesundheit. Eine Wertschätzung sieht anders auch. Dennoch: 2001 wurde das Thema zum Motto des Weltwasser-Tages der Vereinten Nationen. Das Angebot umfasste aber nur in Ansätzen die wirkliche Rolle des Wassers für die Gesundheit. In der Sprache der Schule müsste die ansonsten wenig sachliche Äußerung gelten: Thema verfehlt. Ein Beispiel aus der Steiermark in Österreich: „Wasser für die Gesundheit lautete das Motto für den internationalen Weltwasser-Tag am 22. März 2001. Um dies zu verdeutlichen, haben das Land Steiermark, der Forsttechnische Dienst der Wildbach- und Lawinenverbauung, die Stadt Graz, die Grazer Stadtwerke, der Landesfischereiverband und die Initiative Wasserland Steiermark eine naturnahe Bachlandschaft auf dem Grazer Tummelplatz errichtet.

Mit diesem Projekt Wasserlauf sollte der Umgang mit den Lebensadern der Landschaft, die gerade im alpinen Bereich nicht selten zum Gefahrenherd werden können, demonstriert werden. Die Bachlandschaft sollte aber auch ein neues Wasserbewusstsein in die Stadt bringen. Durch den Besatz des Wasserlaufes mit heimischen Fischarten wurde dieser zur besonderen Attraktion für die Besucher. Ein 6 m langes Tunnelaquarium ergänzte das Spektrum der heimischen Fische.“ Ein Beispiel von vielen an diesem Weltwasser-Tag am 22.3.2001. Thema verfehlt?

Worum es wirklich geht.

Wasser ist eine tragende Säule für die Erhaltung der Gesundheit. Unser Körper besteht aus 70% bis 90% Wasser. Wasser in seiner natürlichen Qualität besitzt eine harmonische Anordnung und eine lebensspendende und lebensregenerierende Struktur. Wasser ist in seiner ursprünglichen Bedeutung die Quelle des Lebens. Neueste wissenschaftliche Forschungen haben folgende Ergebnisse sichtbar gemacht:

Wasser ist mehr als H20.

Wasser hat ein Gedächtnis, das alles speichert, womit es in Kontakt kommt.

Wasser ist voll mit energetischen Fingerabdrücken - Umweltgifte, Strahlungsfrequenzen, Pestizide, Toxine, Hormon usw..

Die Speicherkapazität seines Gedächtnis könnte man mit der Festplatte eines Computers vergleichen.

Die Liste der wissenschaftlichen Erkenntnisse ist lang. Der Bedarf an Studien ist dementsprechend  groß. Doch die notwendigen Maßnahmen der institutionalisierten Wissenschaft und Forschung lassen auf sich warten. Wie lange noch? Wasser hat mehr zu bieten, insbesondere für unsere Gesundheit. Gerade jetzt, in pandemischen Zeiten, könnte gesundes Wasser Lösungen anbieten, die zur Erhaltung der Gesundheit einen wesentlichen Beitrag leisten können.

Quellen des Lebens e.V. wird weiter daran arbeiten, das Bewusstsein für gesundes Wasser zu stärken.

Unser Wasser-Wissen hat sich in den letzten fünf Jahren stetig verbessert. Mit eigenen Wasserstudien, mit mutigen Stimmen auf unseren Wassersymposien. Mit Kooperationen aus unterschiedlichen Disziplinen. Unser Mut  und unser Willen haben sich schon jetzt gelohnt. Beides findet eine Fortsetzung auch in den nächsten Jahren. Gerade heute am Weltwasser-Tag 2021 werden wir eine neue Arbeitsgruppe einrichten. Sie wird künftig eigene experimentelle Forschungen zum Thema Wasser auf den Weg bringen. Und Sie alle können dabei sein. Unser Weg führt zum Ziel. Gemeinsam für gesundes Wasser.

Zum Wasserfesttag ein kleines Geschenk:

Fundstück der Woche: Wasser-Fußabdruck ermitteln

Wie viel Wasser verbrauchen Sie täglich? Mit diesem Wasser-Fußabdruck-Rechner finden Sie heraus, wie viel Wasser Sie für Ernährung und im Haushalt benötigen und lernen dabei auch Möglichkeiten kennen, den persönlichen Verbrauch zu verringern.

Hier können Sie persönlichen Wasser-Fußabdruck errechnen lassen: aquapath-project.eu

(Auf dieser Seite finden Sie den Rechner von Aquapath, der Ihren Wasser-Fußabdruck misst.)

Sie möchten beim Verein Quellen des Lebens e.V. mitmachen?

Hier sind die Kontaktdaten:

Quellen des Lebens e.V.
Walter Ohler
Vorstand
089 14903431
0172/9215970
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontakt

Quellen des Lebens e.V.
Waisenhausstr. 38
80637 München
Tel.:  089 / 14903431
Fax:  089 / 15704043
E-mail: info@Quellen-des-Lebens.com